Willkommen in Hersdorf

H
ersdorf, ein landwirtschaftlich geprägter Ort, liegt mit seinen Ortsteilen Niederhersdorf, Oberhersdorf, Jakobsknopp, dem Feriengebiet „Auf Hexler“ und der Künstlersiedlung Weißenseifen, zwischen den Gemeinden Wallersheim, Schönecken und Seiwerath.

Hersdorf erstreckt sich auf eine Fläche von rund 1300 ha und hat 485 Einwohner.

Seit der Kommunalreform Anfang der 70iger Jahre sind die Orte Niederhersdorf und Oberhersdorf zur Gemeinde Hersdorf verschmolzen.

In der Ortschaft hat sich in den letzten Jahren vieles getan.

     Termine für Hersdorf
<<  November 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
So wurden die Ortsteile Oberhersdorf und der Jakobsknopp an die Kanalisation angeschlossen und die Strassen in den Ortschaften saniert. Blick auf Oberhersdorf (Foto: Ralf Meyer)Auch die Gemeindestrasse in Niederhersdorf wurde erneuert, was dem Erscheinungsbild des Dorfes zu Gute kam.

Besonders aber soll hervorgehoben werden, das viele ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Jahren Einiges für den Ort getan haben. So wurde zum Beispiel die Mariengrotte, die sich im Privatbesitz befindet und im Feriengebiet „Auf Hexler“ liegt, saniert und erheblich verschönert.

Die Marienstatue in der Grotte wurde im Jahre 2008 nach einem Vandalismusschaden ebenfalls komplett restauriert, was durch Spenden einiger Familien ermöglicht wurde. Dieser Platz ist eine Anlaufstelle vieler gläubiger Bürger aus nah und fern, was die dort, fast dauernd, brennenden Kerzen beweisen.
 
Im Jahre 2004 wurde im Ort der Verein zur Förderung der Heimat, Jugend und Seniorenarbeit in Hersdorf e.V. gegründet. Durch diesen Verein wurde es möglich, in Hersdorf  Dank der vielen ehrenamtlichen Helfer, einen Sportplatz in Normgröße des DFB zu bauen.

Dieses bisher größte Projekt wäre ohne die vielen fleißigen Hände nicht möglich gewesen. Die Gemeinde wurde darauf hin mit dem Preis „Bürgersinn in den Gemeinden“ geehrt und vom Ministerium des Inneren und für Sport zum Ehrenamtstag nach Rockenhausen eingeladen.

Willkommen in Hersdorf ...

Auch die Bürgerinnen und Bürger aus dem Ortsteil Oberhersdorf haben einiges an ehrenamtlichen Tätigkeiten aufzuweisen. So wurde zum Beispiel die Kirche in Eigeninitiative innen und außen saniert und die Friedhofsmauer, die als Trockenmauer errichtet wurde und mittlerweile starke Beschädigungen aufwies, abgetragen und neu errichtet. Auch der Bereich um den Brunnen wurde durch die Junggesellen des Ortsteils verschönert.

„Wenn wir etwas erreichen wollen, müssen wir zusammenhalten und alle anpacken." Dass Vieles möglich ist, beweisen die genannten Beispiele.

Das Vereinsleben kommt in Hersdorf ebenfalls nicht zu kurz. Der Musikverein, der 2009 sein 50-jähriges Jubiläum feiern konnte, ist bei allen örtlichen Veranstaltungen dabei und begeistert Musikfreunde aus nah und fern.

Ein Highlight in Hersdorf ist der alljährlich stattfindende Tanz in den Mai auf dem Jakobsknopp. Wenn man sieht, wie viele junge Menschen an diesem Fest teilnehmen, sollte man glauben, dass der Jakobsknopp in ganz RLP und NRW bekannt ist. Ausrichter dieses Festes ist die Freiwillige Feuerwehr, die auf ein über 100jähriges Bestehen zurückblicken kann.Niederhersdorf im Winter

Dann wäre da noch der Sportverein, der in jedem Jahr ein Sportfest, auf dem nun mittlerweile edlen Fußballplatz, ausrichtet und einiges an Jugendarbeit leistet. Er ist der Ausrichter der Ferienfreizeit für die Jugendlichen in unserem Ort und organisiert in jedem Jahr den traditionellen Martinszug. Jugendarbeit ist das Wichtigste, das wir für die Zukunft unseres Ortes tun können und müssen.

Für die Senioren organisiert die Ortsgemeinde jedes Jahr einen Seniorennachmittag, der sich großer Beliebtheit erfreut. Dann ist der ganze Gemeinderat gefordert, dessen Mitglieder den Service an diesem Tag übernehmen.

Auch zahlreiche Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen sind in Hersdorf angesiedelt, die durch ihre Steuerabgaben mit dazu beitragen, das Hersdorf einer guten Zukunft entgegen geht.

Für Besucher und Feriengäste stehen private Ferienwohnungen bereit. Urlauber können die Schönheit der Eifel auf den Wanderstrecken durch das Altburgtal und die angrenzende Schönecker Schweiz erkunden. Anschließend können die Wanderer in der örtlichen „Hubertusschänke“ ihre trockenen Kehlen befeuchten.

Auf das was in Hersdorf in den vergangenen Jahren erreicht wurde, darf jeder, der mit angepackt hat, stolz sein. Wenn es den Verantwortlichen des Ortes auch in Zukunft gelingt, die Talente der Bürger zu wecken und ihre Qualifikationen zu bündeln, werden wir jedes gesteckte Ziel erreichen.

All unseren Besuchern und Gästen wünscht die Ortsgemeinde einen schönen, erholsamen Aufenthalt.